Du möchtest ein Tuch zum Tragen deines Enkel-Babys kaufen und weiß bei der großen Auswahl nicht, was es beim Tragetuch Test und Kauf zu alles zu beachten gibt. Eine Kreuzköperwebung, Diagonalelastizität oder auch die Tragetuchlänge.

Wenn du mit all diesen Begriffen nichts so recht anfangen kannst, bist du damit nicht alleine und viele Frauen und Mütter stellen sich diese Fragen. Aus diesem Grund erklären wir im nachfolgenden Artikel worauf man bei einem Kauf achten sollte.

 

Die richtige Länge

 

Urlaub am MeerDie Länge eines Tragetuchs ist in Metern wie beispielsweise 4,10m oder 4,60m angegeben oder in verschiedene Größen wie Größe 5 oder 6. Doch wie möchte man da wissen, welche Länge am besten geeignet ist?

Laut vielen Meinungen sollte ein Tuch um Babys zu tragen möglichst immer lang sein.

Den dies macht es einfach, so können alle Menschen mit den unterschiedlichsten Körperstaturen alle erdenklichen Binde weisen benutzen.

Doch wir raten ganz klar davon ab, sich pauschal für das längste Tuch zu entscheiden.

Vielmehr solltest du dir im Vorfeld Gedanken darüber machen welche Tragetechnik du damit binden möchtest.

Für den Rucksack oder die Känguru Technik braucht man eher weniger Stoff, beim Double Hammock oder auch der Wickelkreuztrage lieber etwas mehr.

Auch die Körperstatur ist ein entscheidender Faktor bei der richtigen Auswahl. Möchtest du das Tuch alleine Benutzen oder teilst du es mit deinem Partner?

 

Das richtige Material

Tragetücher gibt es in den unterschiedlichsten Materialien oder Materialgemischen.

Dabei wird grundsätzlich immer zwischen dem elastischen Tuch und dem gewebten Tuch unterschieden.

 

Das Elastische Tuch

Ein Elastisches Tuch ist oftmals aus Jersey-Stretch hergestellt. Dieses Material hat den Vorteil das es sehr weich und an schmiegsam ist.

Der Nachteil ist hierbei allerdings das es extrem Dehnbar ist und diese Tücher ansich meistens schon sehr lang sind. Solltest du dich für dieses Material entscheiden ist es immer besser das Baby dreilagig zu binden um so eine bestmögliche Stabilisierung zu ermöglichen.

 

Das Gewebte Tuch

Die Besonderheit von Gewebten Stoffen ist das diese eine Diagonalelastizität haben. Das bedeutet, dass dieser Webstoff der Längs- und in der Querrichtung nicht oder kaum nachgeben, in der Diagonale dann aber schon.

Die meisten dieser Tücher zu Tragen bestehen zu 100% aus Baumwolle. Diese sind nicht nur sehr pflegeleicht sondern auch die perfekten Anfänger Tücher.

Es gibt aber auch Tücher aus Materialgemischen, die wir im folgenden kurz erklären.

  • Baumwolle und Wolle haben den Vorteil das sie sehr wärmend sind.
  • Baumwolle und Seide sind besonders weich und zart und wirken leicht abkühlend. Sind dafür aber sehr viel Pflege.
  • Baumwolle und Leinen sind sehr dünn aber weich und stabil und gleichermaßen kühlend wie Seide.
  • Baumwolle und Hanf sind eher schwer, dafür aber auch perfekt für schwerere Babys geeignet

 

Unses bester Tipp für dich ist einfach Ausprobieren und Probebinden.

Das Tuch was für deine Freundin vielleicht perfekt war, muss nicht unbedingt auch auf dich zutreffen.

Wenn du dir immer noch nicht ganz sicher bist schaue dir doch einfach verschiedene Kaufempfehlung an oder den aktuellen Tragetuch Test und Vergleiche verschiedene Modelle.